Mission Statement

Die Produzent*innen ist eine Vereinigung österreichischer Unternehmen, die Filme, Serien und innovative Formate für Kino, TV und Streamingplattformen für ein nationales und internationales Publikum produzieren. Unsere Filme haben in den letzten Jahren hunderttausende Zuschauer*innen in Kinos, TV und online in Österreich und weltweit erreicht, sind auf hunderten Festivals gelaufen (darunter Cannes, Berlin, Venedig…) und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Wir stehen für Kreativität, Diversität, Gleichstellung, Inklusion, Dialog, Respekt und Fairness und eine dementsprechende Arbeitskultur sowie Arbeitsbedingungen, die im Einklang mit Bedürfnissen und Entwicklungsmöglichkeiten der Filmschaffenden stehen. Wir setzen uns für Transparenz und nachhaltige Lösungen für die Gesamtheit unserer Branche ein, jenseits von reinem Wachstums- und Marktanteilsdenken und einer damit einhergehenden Reduktion der Breite des filmischen Schaffens und der Produktionskultur.

Film ist Kulturgut, ein wesentlicher Teil des kulturellen Gedächtnisses einer Gesellschaft, eine Ressource für gesellschaftspolitischen Diskurs, der die Auseinandersetzung in ethischen, gesellschaftspolitischen und ästhetischen Belangen sucht. Wenn man aus einem Reichtum an Geschichten und Zugängen schöpfen kann, steigt die Diskurs- und Erlebnisqualität. Es braucht daher viele österreichische Filme.

Film ist Wirtschaftsfaktor und schafft in allen Bereichen der Produktions- und Verwertungskette Arbeitsplätze, unabhängig von Firmengröße oder Firmenstruktur, vervielfacht durch die Anzahl der Projekte. Es braucht daher viele österreichische Produktionen.

Film ist Fenster zur Welt. Unser Publikum ist global. Unsere Filme werden auf Filmfestivals in der ganzen Welt gezeigt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie tragen entscheidend zur differenzierten internationalen Wahrnehmung Österreichs bei. Es braucht daher viele österreichische Filme.

Filmproduktion ist in Österreich – wie in den meisten europäischen Ländern – nur auf Basis von Förderungen möglich. Wir setzen uns dafür ein, dass die österreichische Filmförderung im Sinne eines Kulturauftrages auch zukünftig die Rahmenbedingungen für eine breite Produktionslandschaft sichert und dass die Politik ausreichend Mittel dafür zur Verfügung stellt. Wir setzen uns für einen fairen Zugang zum österreichischen Fördersystem ein, für den Erhalt der Qualitäten dieses Systems und dessen Ausbau dort, wo es für Bedürfnisse verschiedener Genres und neuer Formate sinnvoll ist.

Wir setzen uns für einen breiten und transparenten Zugang zu Ausschreibungen bzw. Beauftragungen von Serien, Fernsehfilmen und anderen TV-Formaten ein. Das Zuschauerverhalten ändert sich gerade in diesem Feld drastisch, wir können schnell darauf reagieren: sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion. Wir setzen uns für aktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den Sendern ein.

Wir engagieren uns für die Erweiterung der Finanzierungsmöglichkeiten, etwa mittels eines Steuermodells, das der Gesamtheit der Branche zugute kommt. Wir begrüßen die Initiative Green Producing und setzen uns für nachhaltige Lösungen ein, die auch für kleinere Produktionsstrukturen leist- und umsetzbar sind.

Wir setzen uns dafür ein, dass die Vielfalt des österreichischen Films im österreichischen Kino und international entsprechend repräsentiert wird und Kinos und andere Verbreitungsformen im Sinne dieser Vielfalt unterstützt werden.